Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen formen eine vielfältige Gruppe von Gesundheitsproblemen, die das Herz und das Gefässsystem betreffen und oft mit zunehmendem Alter fortschreiten. Die Symptome können von Brustschmerzen und Atemnot, bis hin zu Schwindel oder sogar Ohnmacht reichen.

In diesem Abschnitt finden Sie Beiträge zu einigen häufig vorkommenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen:

  • Niedriger Blutdruck

    Ein niedriger Blutdruck kann dazu führen, dass die Zellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.

  • Arteriosklerose

    Arteriosklerose ist eine Erkrankung der Arterien, bei der Verkalkungen in den Gefässwänden ablagern.

    Arteriosklerose
  • Bluthochdruck

    Bluthochdruck ist eine weit verbreitete Gesundheitsstörung, bei der der Druck im arteriellen Gefässsystem dauerhaft erhöht ist.

    Bluthochdruck
  • PAVK

    Die PAVK ist eine Gefässerkrankung der Arterien, die das Blut zu den Extremitäten transportieren.

    PAVK: periphere arterielle Verschlusskrankheit

Arten der Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Zu den häufigsten Erkrankungen gehören die koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Arteriosklerose und Schlaganfall. Diese Erkrankungen können schwerwiegende Auswirkungen auf die Lebensqualität haben und erfordern eine umfassende Behandlung.

Ungesunde Lebensgewohnheiten wie Rauchen, falsche Ernährung, Bewegungsmangel und übermässiger Alkoholkonsum gelten als Hauptauslöser für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zusätzlich spielen genetische Veranlagung und chronisch-entzündliche Erkrankungen eine Rolle bei ihrer Entstehung.

Immer mehr rückt auch die Bedeutung von Umweltfaktoren in den Fokus, da verschiedene Umweltgifte, wie Pestizide, Herbizide, Schwermetalle und Plastik-Nanopartikel, im Körper akkumulieren und zu solchen Störungen beitragen können.

Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die konventionelle Therapie konzentriert sich oft auf medikamentöse Behandlungen zur Senkung von Blutdruck und Cholesterin, sowie in schweren Fällen auf chirurgische Eingriffe wie Bypass-Operationen oder Stentimplantationen. Diese Massnahmen können jedoch mit gravierenden Nebenwirkungen einhergehen und berücksichtigen nicht immer die zugrunde liegenden Ursachen der Erkrankungen.

Die ganzheitliche Medizin zielt darauf ab, die Ursachen zu identifizieren und setzt auf Lebensstiländerungen, wie eine gesunde Ernährung, regelmässige Bewegung und die Beseitigung von Mangelzuständen im Körper durch Mikronährstoffe sowie Entgiftungsmassnahmen. Besonders wichtig ist die Schwermetallausleitung mit Chelaten, um die Enzymketten im Körper wieder funktionsfähig zu machen und den Stoffwechsel zu unterstützen.

Eine frühzeitige Diagnose, präventive Massnahmen und eine kontinuierliche ärztliche Betreuung sind entscheidend, um das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren und die Lebensqualität zu verbessern. Die ganzheitliche Betrachtung ermöglicht eine umfassende Behandlung und kann dazu beitragen, die zugrunde liegenden Ursachen anzugehen und nicht nur die Symptome zu behandeln.

Eine korrekte Funktion von Herz und die Gefässen ist für eine lange Gesundheit unerlässlich. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten stets ursachenorientiert behandelt werden.