Neurologische Erkrankungen

Neurologische Erkrankungen betreffen das Nervensystem und können vielfältige Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit haben. Mögliche Erkrankungen reichen von Kopfschmerzen und Migräne bis zu schwerwiegenderen Zuständen wie Schlaganfall, Epilepsie und neurodegenerativen Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer.

Lern Sie mehr über neurologische Erkrankungen von denen Menschen häufig betroffenen sein können:

  • Trigeminusneuralgie

    Die Trigeminusneuralgie ist eine Schmerzerkrankung des Nervus Trigeminus, bei der die Betroffenen unter starken Gesichtsschmerzen leiden.

  • Polyneuropathie

    Die Polyneuropathie ist eine Erkrankung des peripheren Nervensystems und kann sich auf vielfältige Ursachen haben.

  • Alzheimer

    Die neurodegenerative Erkrankung Alzheimer zeichnet sich durch einen Abbau der Nervenzellen in der Grosshirnrinde aus.

  • Multiple Sklerose (MS)

    Multiple Sklerose verläuft häufig in Schüben und kann zu einer ausgeprägten Zerstörung der Nervenzellen führen.

    Multiple Sklerose (MS)
  • Parkinson

    Parkinson kann den täglichen Alltag der Betroffenen stark beeinträchtigen. Eine frühzeitige Therapie ist sinnvoll.

    Parkinson
  • ALS – Amyotrophe Lateralsklerose

    Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine schnell fortschreitende Nervenerkrankung, die interdisziplinär therapiert werden sollte.

    ALS - Amyotrophe Lateralsklerose

Diagnostik und Therapie von neurologischen Erkrankungen

Die Diagnostik besteht aus einer gründlichen neurologischen Untersuchung, ergänzt durch bildgebende Verfahren wie das MRT oder CT und Blutuntersuchungen.

Therapieansätze sind breit gefächert und können medikamentöse Behandlungen, physiotherapeutische Massnahmen, rehabilitative Therapie und in einigen Fällen chirurgische Eingriffe umfassen.

Die integrative Medizin geht hier teilweise noch einen Schritt weiter, da nach der Ursache der Krankheit gesucht wird und dieser beseitigt wird. Beispielsweise können viele Umweltgifte wie Quecksilber (z.B. aus Zahnfüllungen), Blei (z.B. aus alten Rohren), Pestizide aus der Landwirtschaft und vieles mehr nervenschädigende Wirkung haben und neurologische Erkrankungen auslösen. Werden diese Ursachen beseitigt, kann es zu einer vollständigen oder teilweisen Rückbildung der Symptome kommen. Ausleitungen mit Hilfe der Chelat-Therapie oder der INUSpherese können den Körper von Toxine befreien und zu einer Besserung führen.

Auch Darmgesundheit und die Funktion der Blut-Hirn-Schranke spielen bei neurologischen Erkrankungen eine entscheidende Rolle. Darmsanierungen und die Stabilisierung der Blut-Hirn-Schranke sind folglich weitere wichtige Ansatzpunkte.