Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs, auch Pankreaskarzinom genannt, ist eine ernste Krebserkrankung und betrifft häufig Menschen im höheren Lebensalter. Dieses bösartige Karzinom zeigt in den Anfangsstadien sehr unspezifische und uneindeutige Symptome, weshalb es in der Regel im Spätstadium festgestellt wird. Gerade das bringt eine ungünstige Prognose bei der Therapie mit sich.

Symptome bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Frühe Symptome sind oft unspezifisch und lassen nur sehr schwierig auf ein Bauchspeicheldrüsenkrebs schliessen:

  • Schmerzen im Oberbauch und / oder Rücken
  • Gelbsucht (gelbe Verfärbung von Haut und Augenweiss)
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Verdauungsstörungen
  • Gereiztheit und Konzentrationsschwäche

Diese Symptome geben nur begrenzte Hinweise, weshalb ein Pankreaskarzinom oft erst in einem fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert wird.

Risikofaktoren

Zu den bekanntesten Risikofaktoren von Speicheldrüsenkrebs gehören:

  • Rauchen
  • Adipositas
  • Alkoholkonsum
  • chronische Pankreatitis (über lange Zeit bestehende Entzündung der Bauchspeicheldrüse).
  • Umweltfaktoren
  • Infektionskrankheiten und parasitäre Erkrankungen

Diagnostik und Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs

Die Diagnostik erfolgt durch Bildgebung wie CT oder MRT, Blutuntersuchungen und gegebenenfalls eine Biopsie.

Konventionelle Therapie bietet in den häufigsten Fällen eine Operation, jedoch können auch Chemotherapie, Strahlentherapie oder eine Kombination aus diesen eingesetzt werden.
Naturheilkundliche Massnahmen, z.B. die Anpassung der Ernährung, hochwertige und korrekt abgestimmte Nahrungsergänzungen oder die Optimierung der Darmgesundheit können die Therapie effektiv unterstützen.

Prognose beim Bauchspeicheldrüsenkarzinom

Die Prognose beim Bauchspeicheldrüsenkarzinom ist in der Regel ungünstig, da es oft spät entdeckt wird und frühzeitig Metastasen bildet. Das erschwert die Behandlungsmöglichkeiten stark.
Folglich sind regelmässige Vorsorgeuntersuchungen wichtig, denn ein frühzeitiges Erkennen verbessert die Behandlungsaussichten erheblich.
Es ist entscheidend, bei Risikofaktoren oder auftretenden Symptomen ärztliche Beratung einzuholen, um die besten Therapieoptionen zu besprechen.

Med. pract. Dana Hreus M.A.

Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs sollte die Therapie mit Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen geplant werden. Eine professionelle Unterstützung des Körpers mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist empfehlenswert.

Med. pract. Dana Hreus M.A.

Weiterführende Informationen

Die aufgelisteten Informationen beinhalten relevante Themen und dienen dem besseren Verständnis.